RDKS / TPMS

Seit 2014 ist bei neuzugelassenen Personenkraftwagen ein Reifendruckkontrollsystem Pflicht.

Viele Hersteller gehen verschiedene Wege in der praktischen Umsetzung, grundsätzliche Unterscheidung ist aktives und passives System.

Die reifenservicefreundlichste Art ist das passive System, hier erkennt das System anhand der ABS-Radsensoren einen gravierenden Luftdruckverlust durch unterschiedliche Raddrehgeschwindigkeiten.

Bei den aktiven System kocht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen. Die Sensoren sind überwiegend am Reifenfüllventil im Reifen angebracht, natürlich in zig verschiedenen Ausführungen und Bauformen, was eine Lagerhaltung der wichtigsten Sensoren unerschwinglich macht.

Auch gibt es Sensoren, welche in den Reifen eingeklebt werden.

Ich habe mich dazu entschieden, ab der kommenden Saison Frühjahr 2023 ein RDKS-System einzusetzen, mit welchem oben bezeichnete OEM-Sensoren bei Bedarf durch Universalsensoren ersetzt werden können, sollte ein Sensor mal defekt sein, oder die Batterie zu schwach. Diese Universalsensoren kosten nur einen Bruchteil der OEM-Sensoren und liefern gleiche Ergebnisse, können in jedes aktive System integriert werden.

Auch ist mit diesem System ein Reaktivieren alter Sensoren möglich, genauso das Klonen und Anlernen, sowie das Auslesen der OEM-Sensoren.

Somit wird mein Portfolio demnächst um den Punkt RDKS-Service erweitert.

RDKS / TPMS
Nach oben scrollen

Wichtiger Hinweis

Reifenservice Sven Kempe ist eine Dienstleistung im Nebengewerbe, ich gehe einer regulären hauptberuflichen Tätigkeit nach.
Anrufe vor 16 Uhr können daher nicht entgegen genommen werden!

Für Terminbuchungen nutzen Sie bitte generell das Buchungsformular.
Diese Website hat viel Zeit, Arbeit und auch Geld gekostet - bitte nutzen Sie diese, sie enthält alle Informationen, nach welchen Sie suchen.

Sollten Sie mich bei Ihrer Reifenbestellung als Montagepartner gewählt haben, buchen Sie bitte erst nach erfolgter Zustellung einen Termin.

Dies schließt sich in 0Sekunden